Geschichte

Unternehmergeist und industrielle Herangehensweise stehen seit jeher im Zentrum des Geschäftsmodells von EQT, dessen Schwerpunkt von Anfang an auf der nachhaltigen Entwicklung von Portfoliounternehmen liegt.

Die auf die Familie Wallenberg zurückgehende Tradition einer engagierten und verantwortungsvollen Eigentümerschaft sowie der Unternehmergeist waren Anfang der 1990er-Jahre grundlegende Elemente für die Entstehung von EQT und EQT Partners. Seither haben sich unternehmerisches Denken und industrielle Herangehensweise zum Herzstück des Geschäftsmodells von EQT entwickelt – ebenso wie der Fokus auf der Weiterentwicklung guter Unternehmen zu herausragenden Unternehmen.

Ferner haben sich eine langfristige Perspektive und industrielle Berater mit fundierter Erfahrung in vielen verschiedenen Branchen und Regionen in Verbindung mit kompetenten Beteiligungsberatungs-Experten als erfolgreiche Kombination erwiesen – in guten wie in schlechten Zeiten.

Aus Nordeuropa in die ganze Welt

1994 
Gründung des Beteiligungsberatungsunternehmens EQT Partners durch Conni Jonsson zusammen mit Investor AB, AEA Investors (Private-Equity-Gruppe mit Sitz in den USA) und SEB.
Eröffnung des Büros von EQT Partners in Stockholm

1995
Auflegung von EQT I (Buyouts in Nordeuropa)
Erste Beteiligung: Brukens Thermotreat

1998
Eröffnung des Büros von EQT Partners in Kopenhagen
SEB verkauft seine Anteile an Investor AB und AEA

1999
Eröffnung der Büros von EQT Partners in Helsinki und München

2001
Eröffnung des Büros von EQT Partners in Zürich
Die Partner erwerben 33% der Anteile von Investor in EQT Partners AB

2003
Auflegung des Fonds EQT Expansion Capital I

2005
Eröffnung der Büros von EQT Partners in Frankfurt und Hongkong

2006
Auflegung der Fonds EQT Opportunity und EQT Greater China

2007
Eröffnung der Büros von EQT Partners in Oslo und Schanghai
Die Partner erhöhen ihren Eigentumsanteil an EQT Partners AB auf 69 %; der verbleibende Anteil wird von Investor AB gehalten

2008
Eröffnung der Büros von EQT Partners in New York und Warschau
Auflegung des Fonds EQT Infrastructure I

2010
Eröffnung der Büros von EQT Partners in London und Singapur
Auflegung des Fonds EQT Credit
Unterzeichnung der Prinzipien für verantwortungsvolles Investieren der Vereinten Nationen (UN PRI)

2011
Auflegung des Fonds EQT VI - in nicht einmal neun Monaten den Maximalbetrag von 4,75 Mrd. EUR an Kapitalzusagen

2012
Verwaltung künftiger Fonds onshore in Europa
Gründung von EQT Holdings AB in Stockholm
Erste Beteiligung im Rahmen der neuen Onshore-Struktur: Tampnet (unabhängiger Anbieter hochleistungsfähiger Glasfaseranbindung für Öl- und Gasförderplattformen in der Nordsee)

2013
Auflegung von EQT Infrastructure II – des ersten Fonds mit europäischem Onshore-Domizil
Auflegung von EQT Credit II mit Kapitalzusagen in Höhe von 845 Mio. EUR
Auflegung des Mid Market Fonds mit Kapitalzusagen in Höhe von 1,1 Mrd. EUR

2014 
Thomas von Koch neuer Managing Partner und Conni Jonsson neuer Vorsitzender des Verwaltungsrats der EQT Holdings AB 
EQT feiert 20-jähriges Bestehen
EQT verfasst zum ersten Mal den UN PRI Transparency-Bericht

2015
Eröffnung des Büros von EQT Partners in Madrid
Auflegung vonEQT VII und Erreichen des Maximalbetrages von 6,75 Mrd. EUR an Kapitalzusagen

2016
Auflegung des EQT Mid Market Credit-Fonds mit Kapitalzusagen in Höhe von 530 Mio. EUR
Auflegung des EQT Ventures Fonds mit Kapitalzusagen in Höhe von 566 Mio. EUR
Auflegung des ersten US-basierten Fonds, EQT Mid Market US, mit 726 Mio. USD

2017
Auflegung von EQT Infrastructure III und Erreichen von 4,0 Mrd. EUR an Kapitalzusagen